HIGH

Marken/Januar 10, 2018

Die Geschichte von HIGH

Die britische Designerin Claire Campbell gründete 2007 zusammen mit der Stefanel-Tochter das Modelabel HIGH

Bevor sich Claire Campbell dazu entschied, ihre eigenen Kollektionen mit HIGH zu entwerfen, arbeitete sie fünf Jahre für den Lederwarenhersteller „La Compagnia Delle Pelli“. Dort entwarf sie 17 Jahre für das französische Modelabel „Marithé et Francoise Girbaud“.

Heute produziert die Modedesignerin aus England ihre aufwändig verarbeiteten Damen- und Accessoire-Kollektionen in Italien. Der erste Laden des Labels wurde in Stockholm eröffnet. Hinsichtlich der Produktion der Kollektionen von High ist der Name des Labels Programm. Claire Campbell hat höchste Ansprüche an Design, Schnitt und Tragekomfort.
Ihre Mode soll High Casual Couture für jeden Tag – kreativ, aber tragbar sein.

High steht für anspruchsvolle Mode, die zeitgenössische Klassik mit Vergänglichkeit verbindet. Sie strahlt Eleganz und Tradition aus.
Fließende Stoffe werden durch Raffungen, Drapierungen und traditionelle Trachten-Details ergänzt. Gern verbindet Claire Campbell in ihren Jacken, Mänteln, Hosen und Kleidern verschiedene Materialien und Stile miteinander. So kombiniert die Designerin in ihren Kollektionen schon mal klassische Uniform-Elemente mit zarter Spitze und weiblichen Details.