DondUp

Marken/März 5, 2017

Die Geschichte

Das noch junge Label DONDUP wurde 1999 in den italienischen Marken, in der kleinen Gemeinde Fossombrone gegründet. Das Tal in dem das kleine Städtchen liegt, wird aufgrund der dort angesiedelten Denim-Manufakturen auch vielsagender Weise „Denim Valley“ – das Jeans-Tal genannt. Das Gründer-Ehepaar Massimo Berloni und Manuela Mariotti ist seit jeher für den internationalen Erfolg der Marke verantwortlich. Die Marke hat nicht nur im europäischen Raum, sondern auch in Amerika schon viele Fans gefunden. Den Markennamen DONDUP hat das Unternehmen in Anlehnung an den Namen eines tibetischen Mönch erhalten. Dessen Lehre besagt, dass alle Menschen von Grund auf gleich sind und nur die Handlungen jedes Einzelnen zählen.

Das Wachstum der Firma in den letzten Jahren erhöhte aber nicht nur die Produktionsvolumina, zudem wurde das Sortiment auch vielschichtiger. Anfänglich bestand es ausschließlich aus Premium-Jeans. Mittlerweile hat es sich auf umfassende Kollektionen für Frauen, Männer und Kinder ausgeweitet. Der typische DONDUP-Style überzeugt mit modern gewaschenen Jeans in Vintage- oder Destroyed-Optik. Aber auch durch perfekt geschnittene Baumwoll-Hosen mit Bündchen, gerne auch in Cropped-Optik. Moderne Schnitte und liebevoll gearbeitete Details machen den besonderen, wegweisenden Charakter der Kollektionen aus. Ein Charme dem Modebegeisterte weltweit nicht widerstehen können. Um den Look zu komplettieren gibt es lässige Jacken und Sweatshirts, T-Shirts und Hemden mit coolen Prints oder im Materialmix und in angenehmer Tragequalität. Die Fertigung besteht aufgrund des hohen Qualitätanspruchs im Unternehmen noch in vielen Schritten aus akribischer Handarbeit, so dass eine perfekte Passform und lange Lebenszeit der Kleidungsstücke gegeben ist.