BOGNER

Marken/März 15, 2017

Leidenschaft für Sport und Mode

– seit mehr als 75 Jahren wird die Marke Bogner mit dieser Maxime geführt.

Was im Jahr 1932 als kleine Produktionsstätte in einem Hinterhof in der Münchener Innenstadt so bescheiden wie engagiert begann, entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte zum internationalen Label mit dem großen „B“ als Synonym für modisch inspirierte, anspruchsvolle Sportswear. Willy Bogner Senior feierte zahlreiche Erfolge als Langläufer und Skispringer. Wegen seiner internationalen Sportkarriere reist er viel. Als der Münchner 1932 ein Importgeschäft für Ski, Zubehör und Strickwaren aus Norwegen gründet, verbindet er seine sportliche Leidenschaft mit dem Geschäft.

Es ist vor allem seine Frau Maria, die mit ihrem Gefühl für Stil und Funktionalität später den Charakter der Kollektion prägt. Zunächst entwirft sie eine chic geschnittene Windbluse, die nicht nur ihr Mann Willy, sondern all seine Sportsfreunde aus dem Olympiateam tragen wollen. 1948 stellt Maria auf der ersten Bogner-Modenschau ihre Erfindung der Keilhose aus elastischem Material vor. Sie wird zu einer Mode-Sensation. Die schmalen Hosen mit Fußsteg schaffen sofort den Sprung nach Amerika, wo sie den Namen „The Bogners“ bekommen.

Seit dem Jahr 1977 führen Willy Bogner Junior und seine Frau Sônia das Unternehmen. Heute ist das Markenhaus in über 30 Ländern vertreten. Als exklusive Designerkollektion von Sônia mit eleganter cosmopolitischer Damenmode. Auch die jüngeren Marken Bogner Fire + Ice und Bogner Kids sind wichtige Erfolgsgaranten. Diverse Lizenzlinien runden das modische Portfolio ab.